Suche

Stressfrei in 3 Minuten

Aktualisiert: Feb 7

Du bist gestresst, unzufrieden oder wütend? Warum muss es manchmal so anstrengend sein? So bekommst du in nur 3 Minuten mehr Ruhe, Energie und Klarheit!




Wenn du das nächste Mal zwischen Meetings, Haushalt und Freizeitstress nicht weißt, wo dir Kopf steht: Mit folgenden Übungen schöpfst du in nur 3 Minuten wieder Kraft und richtest dich positiv aus.



3 Minuten den Atem beobachten


Klingt viel zu einfach? Mach es trotzdem! Ist nämlich mega wirkungsvoll! Egal, ob du gerade sitzt, stehst oder dich kurz hinlegen möchtest: Bringe deine volle Aufmerksamkeit für 3 Minuten auf deine Atmung. Konzentriere dich darauf, wie sich mit jeder Einatmung dein Bauch hebt und mit jeder Ausatmung senkt. Nimm wahr, wie der Atem in deinen Körper einströmt und dann langsam wieder aus deinem Körper ausströmt. Und wenn dir dazwischen Gedanken an deine To Dos kommen: Nimm sie wahr und dann widme deine volle Aufmerksamkeit wieder deiner Atmung: Ich atme ein, ich atme aus. Beim Einatmen hebt sich mein Bauch, beim Ausatmen senkt sich mein Bauch. Und sei gespannt, wie viel Gelassenheit und Ruhe du so in nur 3 Minuten bekommst!


Wenn du gerne eine angeleitete Meditation dazu machen möchtest: Ich habe dir eine Atemmeditation als Audio aufgenommen.


>> Anleitung zur Atemmeditation (Audio)



3 Minuten Meditation mit Mantra


Mediation ist eine gute Möglichkeit, um den Geist zu beruhigen und die vielen Gedanken im Kopf loszulassen. Bereits 3 Minuten wirken sich positiv auf den gesamten Körper aus. Wenn du länger Zeit hast, dann nimm dir hier etwas länger Zeit. Ansonsten sind 3 Minuten schon einmal ein super Start!


Komm in einen aufrechten Sitz und bringe Zeigefinger und Daumen von beiden Händen zusammen. Lege deine Hände auf den Oberschenkeln ab, die Handflächen zeigen nach oben. Konzentriere dich zunächst auf deine Atmung. Wenn das nicht genügt, um die Gedanken zu beruhigen, kannst du ein Mantra dazunehmen. Rezitiere mit jedem Einatmen Sat und mit jedem Ausatmen Nam. Sat Nam ist ein sehr starkes Mantra aus dem Kundalini Yoga und verbindet uns mit unserem höheren Selbst. Das Rezitieren von Mantren hilft uns den Geist zu fokussieren und bringt uns in eine positive Schwingung.


Wenn du gerne eine angeleitete Meditation dazu machen möchtest: Ich habe dir die Sat Nam Meditation als Audio aufgenommen.


>> Anleitung zur Sat Nam Meditation (Audio)



3 Minuten Schütteln


Vielleicht kommt dir das im ersten Moment komisch vor: Aber Schütteln ist eine der wirkungsvollsten Methoden, um Stress abzubauen. Komm dafür in einen hüftbreiten Stand, die Knie sind locker. Du kannst dir auch Musik aufdrehen, wenn dir das hilft. Und dann beginne dich zu Schütteln. Bringe den ganzen Körper in Schwingung und entscheide selbst, ob du sehr ruhig beginnst oder gleich energischer schüttelst. Hauptsache dein ganzer Körper kommt in Bewegung. Auch wenn du dir blöd vorkommst: Mach weiter und bleibe für mind. 3 Minuten dran. Du wirst verblüfft sein, wie befreiend und entspannend Schütteln sein kann.




3 Minuten Summen


Summen wirkt unglaublich beruhigend und entspannend auf unser gesamtes Nervensystem. Im Yoga gibt es dazu auch eine Atemtechnik: Brahmari, die Bienenatmung. Atme dafür mit der Nase ein und summend aus. Dein Summen geht solange, wie deine Ausatmung dauert. Wenn du keine Luft mehr hast, dann atme wieder durch die Nase ein und summend aus. Mache das Ganze für mindestens 3 Minuten und freu dich über die Gelassenheit und Ruhe, die sich nach und nach einstellt. Wenn du gerne mehr Anleitung dafür haben möchtest: Ich habe ein Video zur Bienenatmung gemacht.




Du möchtest mehr Tipps?


Damit du motiviert bleibst unterstütze ich dich beim Dranbleiben! Ich schicke dir einmal pro Woche Tipps, Denkanstöße und Übungen per E-Mail, mit denen du Schritt für Schritt mehr Zufriedenheit, Gesundheit und Leichtigkeit in den Leben bringst. Keine Sorge, das ist für dich komplett kostenlos und unverbindlich - du kannst dich jederzeit wieder abmelden.





50 Ansichten0 Kommentare