Suche

Ohne Ziel kommst du niemals an

Aktualisiert: Jan 29

Am Anfang jeder Veränderung steht immer eine klare Entscheidung. Und das üben wir heute: Möchtest du dein Leben freudvoll genießen, jeden Tag Spaß haben und neugierig entdecken, was das Leben dir zu bieten hat? Dann richte dich entsprechend aus! Heute sprechen wir über Ziele und wie du sie für dich nutzt.



Wie geht's dir, wenn du an Ziele denkst? In mir löst alleine das Wort "Ziel" immer noch Widerstände aus. Es meldet sich sehr schnell die Stimme, die sagt: "Nicht auch noch im Privatleben Ziele setzen - es reicht doch, dass ich das im Job ständig machen muss." Ich durfte im letzten Jahr allerdings erleben, dass Ziele die Basis für jeden Erfolg sind.


Wenn wir uns nicht überlegen, was wir uns eigentlich konkret wünschen, brauchen wir uns nicht wundern, dass wir es nie bekommen. Wenn du Autofährst überlegst du dir ja auch vorher, wo du eigentlich hinwillst, oder? Eben. Und genauso ist das auch im Leben.

Hast du schon öfter Projekte gestartet, die aber dann irgendwie im Sand verlaufen sind und doch nicht so gut geklappt haben, wie du am Anfang gehofft hast? Dann liegt es vermutlich daran, dass du dir kein klares Ziel gesetzt hast oder dieses Ziel am Weg schnell aus den Augen verloren hast. Damit das diesmal nicht passiert, habe ich ein paar einfache Tipps für dich. Los geht's!



3 Schritte zum Erfolg:


1. Ziel formulieren:

Überlege dir heute, was dein Ziel ist. Was möchtest du erreichen und bis wann? Formuliere dir das schriftlich und ganz konkret fest, damit du auch kontrollieren kannst, ob du es erreicht hast.

Formuliere dein Ziel in der Gegenwart und positiv. Also sage nicht, was du NICHT mehr möchtest, sondern richte dich auf das aus, was du willst.

Ein konkretes Ziel kann z.B. sein: Ich starte jeden Tag mit einem Lächeln und egal, was an diesem Tag passiert kehre ich immer wieder zu diesem Lächeln zurück. Tipp: Formuliere dein Ziel in deinen eigenen Worten, sodass es sich für dich stimmig anfühlt und du wirklich Lust hast, dieses Ziel zu erreichen.


2. Erste Schritte setzen:

Wenn du dein Unterbewusstsein erstmal auf dein Ziel ausgerichtet hast, wird es dir immer wieder Möglichkeiten zeigen, wo du an diesem Ziel arbeiten kannst.

Nutze jede Situation, in der du Schritte setzen kannst, die dich deinem Ziel näher bringen.

In unserem Beispiel mit dem Lächeln könnte das so aussehen: Wenn dich das nächste Mal eine genervte Kollegin anruft und volljammert, rollst du nicht mit den Augen oder jammerst mit, sondern ziehst die Mundwinkel nach oben und bedankst dich beim Leben für diese wunderbar Übungsmöglichkeit. Denn niemandem ist geholfen, wenn du sie verurteilst oder auf das Katzengejammer einsteigst. Beides bringt weder deine Kollegin noch dich in eine gute Richtung.


3. Dranbleiben:

Damit du dein Ziel auch wirklich erreichst, ist es wichtig jeden Tag dranzubleiben. Dafür ist es hilfreich dir ein Ritual zu überlegen, wie du dich täglich positiv ausrichtest. Eine sehr schöne Übung ist es, dich jeden Morgen als erstes an dein Ziel zu erinnern. Bevor du also anfängst deine To Dos im Kopf zu planen, nimm dir 5 Minuten für dein Ziel.

Nimm einen Zettel, schreibe "To Be Liste" darauf und setze darunter "Glücklich sein" und alle anderen Dinge, die dir helfen dich auf dein Ziel auszurichten. Darunter kannst du deine "To Do Liste" schreiben - so wirst du mehrmals am Tag an dein Ziel erinnert.

Tipp: Wenn du untertags herausfordernde Situationen zu meistern hast: Frage dich bei deinen Handlungen immer, ob dir dein Verhalten hilft, deinem Ziel näher zu kommen. Wenn nicht: ändere dein Verhalten entsprechen, sodass es dir nutzt!


Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deiner Zielformulierung und beim Glücklich sein!



So bleibst du dran:


Damit du motiviert bleibst, auch wenn es schwierig ist, unterstütze ich dich beim Dranbleiben! Ich schicke dir einmal pro Woche Tipps, Denkanstöße und Übungen per E-Mail, mit denen du Schritt für Schritt mehr Zufriedenheit in den Leben bringst. Keine Sorge, das ist für dich komplett kostenlos und unverbindlich - du kannst dich jederzeit wieder abmelden.



91 Ansichten0 Kommentare